Aquarellfarben in Tuben


Tuben in der Aquarellmalerei

Tube oder Näpfchen?

Es ist eine Frage, die in der Aquarellmalerei sowohl die professionellen Künstler als auch die Hobbymaler beschäftigt: Tube oder Näpfchen?

Die eigentlichen Aquarellfarben sind in ihrer Beschaffenheit prinzipiell identisch. Die Aquarellfarbe entsteht als pastose Masse aus der Kombination von Pigmenten und Bindemitteln. Diese Masse kann, so wie sie dann vorliegt, direkt in Tuben abgefüllt oder zu Näpfchen verarbeitet werden.

Beide Varianten haben dadurch dieselbe Qualität. Sie unterscheiden sich aber deutlich in ihrer Handhabung.

Anzeige


Vorteile der Nutzung von Aquarellfarben in der Tube

Die Tubenfarbe enthält mehr Feuchthaltemittel und ist daher von einer frischen, cremigen Konsistenz. Da sie weniger schnell trocknet, empfiehlt sie sich besonders für großformatige Bilder, ist aber genauso für Detailarbeiten geeignet. Tubenfarben ermöglichen ein zügiges und effektives Malen.

In der Tube können die Aquarellfarben nicht verschmutzen. Sie sind einerseits luftdicht verpackt und schützt automatisch auch gegen intensive Lichtbestrahlung.  Sie lassen sich leichter in größeren Mengen anmischen und können direkt aus der Tube ohne weitere Werkzeuge auf die Palette gegeben werden.

Farben aus der Tube kann man auf einer Palette in unterschiedlichen Verhältnissen miteinander mischen, ohne sie dabei zu verschmutzen.

Aquarellfarbe aus der Tube ist weich und kann sofort benutzt werden.

Anhänger der Aquarellfarben aus der Tube halten diese  dadurch prinzipiell für wirtschaftlicher und sparsamer. Aber da gehen die Meinungen auseinander, da dies wahrscheinlich auch von der individuellen Handhabung der Künstler abhängt.

Übrigens, ist die Tubenfarbe auf der Palette einmal angetrocknet, muss man sie nicht entsorgen, sondern kann sie wie Näpfchenfarbe wieder anfeuchten.

Nachteile von Aquarellfarben in der Tube

Als Nachteil empfinden einige Künstler, dass zu viel Farbe auf die Palette gegeben wird. Dies relativiert sich aber, da Tubenfarben nach der Trocknung wieder gelöst und wie Näpfchenfarben verwendet werden können.

Es scheinen also die Vorteile zu überwiegen, aber da ist trotzdem noch viel persönliches Empfinden im Spiel und deshalb werden auch nicht wirklich mehr Tuben als Näpfchen gekauft.

Tubenfarben werden einzeln oder in Kästen mit sechs oder mehr Farben angeboten. Fast alle namhaften Hersteller haben Aquarellfarben in Tuben im Angebot.

Anzeige