Pflege der Aquarellpinsel





Pinselpflege in der Aquarellmalerei

Gute Pinsel haben ihren Preis und man möchte schon allein aus diesem Grund nicht ständig neue Pinsel kaufen müssen. Außerdem wird man nur mit einem guten Pinsel die Kunstwerke schaffen können, die man vor dem geistigen Auge hat.

Aber nur ein sorgfältig gepflegter Pinsel behält seine hohe Formstabilität und wird seinen Besitzer mit einer langen Lebensdauer erfreuen.

Während des Malens

Reinigen sie die Aquarellpinsel zwischen den einzelnen Farben in einem Wasserglas, welches aber groß genug sein sollte, um Vermischungen der Reste zu reduzieren.

Lassen Sie Pinsel während des Malens niemals längere Zeit mit der Spitze nach unten im Wasserglas stehen. Die Anordnung der einzelnen Härchen, die Spitze und die Form des Haarkörpers sind sehr wichtig und diese können sich schnell negativ verändern.


Die Reinigung der Aquarellpinsel nach Beendigung der Arbeiten

Wenn man einige einfache Hinweise zur Reinigung und Pflege der Künstlerpinsel beherzigt hat man gute Chancen, sich lange an den Aquarellpinseln erfreuen zu können:

  • Die Pinsel nach dem Malen stets auswaschen, damit sich die Haarkörper nicht verformen oder kaputtgehen.
  • Aquarellpinsel möglichst immer unter fließendem Wasser auswaschen, wobei das Wasser nicht zu heiß sein sollte, um das Lösen der Verleimung der Haare in der Zwinge zu vermeiden.
  • Eine Reinigung mit einer leichten Seifenlösung ist empfehlenswert. Hierfür sind Stücke von Kernseife geeignet, über die man den Pinsel leicht reibt. Es gibt im Handel auch ganz spezielle Seife für die Pinselreinigung.
  • Zur Reinigung von Aquarellpinseln keine weiteren chemischen Substanzen oder Lösungsmittel verwenden. Aquarellfarben lösen sich ohnehin am besten in reinem Wasser.
  • Nach der Reinigung mit Seife sollten die Aquarellpinsel nochmals gründlich unter fließendem Wasser gespült werden.

 

Der Pinsel ist erst dann richtig sauber, wenn das Wasser vollkommen klar bleibt.

Trocknung und Aufbewahrung nach der Reinigung

Nach der Reinigung kann man den Pinsel vorsichtig zwischen den Fingern oder mit einem fusselfreien Lappen abstreifen, damit das Wasser entweicht. Zum Trocknen legt man den Pinsel einfach auf eine ebene Fläche.

Pinsel müssen vollkommen trocken sein, bevor man sie weglegt, da sie sonst schimmeln können. Eventuelle Schutzhüllen erst nach vollständiger Trocknung aufsetzen.

Wenn man diese Ratschläge und Tipps beherzigt behält der Pinsel seine Urform und Spannkraft.