Der Adventskalender

Vorfreude auf das Fest

Die Kinder lieben ihn. In der Adventszeit ist er wahrscheinlich am Morgen das Erste, was man nach den Augen öffnet.

Mittlerweile gibt es ihn auch in allen Varianten für Erwachsene. Der Adventskalender ist in deutschen Wohnstuben mittlerweile einfach nicht mehr aus der Vorweihnachtszeit wegzudenken.


 

Der Adventskalender


Den Ursprung des Adventskalenders findet man zwar schon im 19. Jahrhundert, in Deutschland begann seine Verbreitung aber erst so richtig zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Gerhard Lang, ein Verleger aus München, der seine Kindheitserinnerungen mit kleinen Geschenken der Adventszeit verband, druckte 1903 den ersten Adventskalender.

Kurz vorher erschien ein kunstvoller Druck der Evangelischen Buchhandlung in Hamburg.

Ab 1920 konnte man in Deutschland den Adventskalender in verschiedenen Formen schon in vielen deutschen Wohnstuben finden.

Heute gehört der Adventskalender einfach zur Vorweihnachtszeit dazu. Das Angebot von gefüllten und ungefüllten Adventskalendern wird jedes Jahr größer. Heute

bieten unzählige Firmen aus der Lebensmittelbranche einen Adventskalender an und nutzen ihn neben einem lukrativen Geschäft auch für Werbezwecke.

Mittlerweile gibt es die tollsten Ideen, die von der Nutzung von Fenstern in öffentlichen Gebäuden wie Ratshäusern bis hin zum lebendigen und begehbaren Adventskalender reichen.

 

adventskalender


Fotos: © lienchen020_2 – Fotolia.com


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.