Die Grundausstattung für Kalligrafie


Was brauche ich als Einstieg in die Kalligrafie?

 

Die Grundausstattung

Schreiben kann pure Entspannung sein, wenn man es richtig angeht. Wer sich erstmalig mit dem Thema Kalligrafie und Schreiben als Kunstform beschäftigt, der möchte möglichst schnell beginnen. Man mag einerseits nicht unnötig viel einkaufen und investieren, andererseits sollten aber die wichtigsten Materialien auch nicht fehlen. Wenn man vor dem Schreibpult sitzt und der Spaß am Schreiben vorhanden ist dann mag man nicht gern unterbrechen, nur weil die einzige vorhandene Feder bricht.

Hier sind einige Tipps und Empfehlungen für eine solide Grundausstattung, die sich maßgeblich an den Einsteiger oder ambitionierten Hobby-Kalligrafiker wenden. All diese Materialien lassen sich meist recht einfach online in einem der zahlreichen Shops bestellen. Wer allerdings einen Künstlerfachmarkt oder ein Spezialgeschäft in seiner Nähe hat, für den lohnt auf jeden Fall ein Besuch in einem dieser Läden. Gerade in der Kalligrafie kann man sich mit dem Auge noch einmal inspirieren lassen und in vielen dieser Geschäfte kann man sich die Federn, Tusche und Papiere nicht nur anschauen, sondern auch praktisch ausprobieren.

Was kann ich aus eigener Erfahrung empfehlen? Hier ist eine kleine Zusammenstellung für den Einsteiger:

  • Ein Federhalter, möglichst aus Holz
  • Eine kleine Anzahl von Bandzugfedern, dabei ist die gängigste Breite für den Einstieg 2 mm. Man sollte auch die Größen 1,5 mm und 2,5 mm im Einstiegssortiment haben
  • Schreibtusche im Gläschen, für den Anfang reicht einfache Tusche bzw. Tinte in Schwarz oder Blau
  • Papier in Skizzen- oder Studioqualität, zum Üben reichen Schulschreibhefte, für ernsthafte Arbeiten nimmt man Aquarellpapier mit einem Gewicht ab 120 g/m2, teures Kalligrafie-Papier lohnt sich am Anfang nicht
  • Aquarellfarbe, entweder als Näpfchen oder Tube, wobei hier auch die preiswerte Studienqualität völlig ausreicht
  • Pinsel für Aquarellfarben, Naturhaar, in den Größen 4 bis 6
  • Hilfsmittel wie Bleistifte ( HB, B oder 2B ), Radiergummi, Zeichendreieck und Lineal
  • Ein kleines, aber standsicheres Wassergefäß

Optional empfehle ich durchaus besonders für den Einstieg Kalligrafiestifte oder Tuschestifte. Man findet mit diesen Stiften schnell die Freude am Schreiben und sie sind einfach zu handhaben.

 


 

Kalligrafie Grundausstattung für den Einsteiger

 

Starter-Kit für Kalligrafie

Es gibt zahlreiche fertig zusammengestellte Sortimente, die man im Web oder den entsprechenden Fachgeschäften beziehen kann. Man kann keine generelle Aussage über den Sinn und die Qualität von solchen fertigen Sortimenten treffen, zumal es diese von unterschiedlichen Herstellern und Anbietern gibt.

Was viele diese Kits und Sortimente gemeinsam haben ist die Zusammenstellung im Sinne einer Geschenkpackung. Schöne Federstiele mit modernen Tintenbehältern in einer oftmals grafisch ansprechenden Geschenkpackung verlocken schon durchaus zum Kauf von Dingen, die man vielleicht in der Form einzeln gar nicht kaufen würde.

Da Kalligrafie aber ohnehin etwas für das Auge und die Sinne ist kann man gegen diese Präsentation solcher Sortiment nichts sagen. Als Geschenk für Freunde und Verwandte, die bisher vielleicht mit dem Hobby der Kalligrafie noch nichts zu tun hatten, ist ein solches Sortiment sehr geeignet.

Auch wenn der Beschenkte vielleicht die Feder selbst nie benutzt so kann sich eine solche Sammlung in der Vitrine oder auf dem Schreibtisch auch als Augenschmaus eignen. Wer schaut nicht bewundernd auf einen Schreibtisch mit toll aussehenden Federkielen und bunten Tuschen.

 



 

kalligraphie-auf-schreibtisch