Holi Festivals der Farben

Holi – ein Fest der Farben

Farben sind für uns Menschen sehr wichtig. Sie begleiten uns täglich und beeinflussen Sinne und Stimmung. Es ist eine Wechselwirkung, die wir oftmals schon gar nicht mehr wahrnehmen.

Farben ändern sich mit den Jahreszeiten und auch unsere Stimmung ist sehr von diesen abhängig.

Farbe ist auch das Motto des Holi-Festes, welches eine alte indische Tradition verkörpert und diese mittlerweile in Form von Kultur-Festen und Festivals nach Deutschland und Europa bringt.

holi-festival-farbe-jena-schleichersee

Ursprung und Bedeutung des Holi

Holi ist ein uraltes, indisches Frühlingsfest. Es wird in seiner indischen Heimat je nach Region zwischen zwei und zehn Tagen lang gefeiert.

Dieses Fest der Farben und Freude ist eines der ältesten und wichtigsten Feierlichkeiten in Indien. Nach hinduistischem Glauben wird damit einerseits das Ende des Winters, aber auch der Sieg des Guten über das Böse gefeiert. Die Menschen aller sozialer Schichten und Kasten bewerfen und bemalen sich mit farbigem Pulver und machen sich damit in gewisser Form auch gleich. So verschwimmen und verschwinden die gesellschaftlichen Grenzen zwischen den sozialen Schichten, die sonst in Indien alltäglich sind.

Streitigkeiten werden beigelegt. Man respektiert sich. Alle Menschen sind gleich. Wenigstens für ein paar Tage oder Stunden.

Die Holifarben

Gulal – Das Holipulver

holi-farben-pulver-gulal-festDas farbenfrohe Pulver, das den Holi-Festen in die Luft geworfen wird, heißt Gulal.

Ursprünglich bestand dieses Holi Pulver, das bis heute in seiner Ursprungsheimat oftmals vor dem Einsatz auf dem Altar geweiht wird, aus ayurvedischen Heilkräutern. Es gilt als nicht schädlich.

In seiner originalen Mischung aus ausgesuchten Blüten, Wurzeln und Kräutern galt es sogar mit gesundheitsfördernden und heilenden Eigenschaften verknüpft.

Auch wenn die damaligen und heute verwendeten Inhaltsstoffe als unbedenklich eingestuft werden, ist es ratsam, gewisse Regeln einzuhalten.

Schutz von Atemwegen und Augen

Das Holi Pulver kann durchaus zu Atemproblemen führen, da es sehr feiner Staub ist. Reizungen der Schleimhäute, der Atemwege oder der Augen sind besonders bei empfindlichen Menschen und Allergikern nicht auszuschließen. Viele Teilnehmer an den Holi-Festivals tragen daher mittlerweile einen Mundschutz.

Kontaktlinsen können zum Problem werden. Reiben in den Augen und damit verbundene Reize können die gute Stimmung schnell verderben. Eine Brille schützt ohnehin das Auge in diesem Fall noch zusätzlich.

Kleidung und Haare

Man wird wahrscheinlich ohnehin nicht die teuerste Abendgarderobe anziehen, wenn man zu einem Holi-Festival der Farben geht. Alte Kleidung, die bevorzugt weiß oder wenigstens hell sein sollte, ist die richtige Wahl. Auf dieser Kleidung kann das Holi Gulal seine volle Farbe und Leuchtkraft entfalten.


happy-holi-farben-violett

Der Weg des Holi-Festes nach Europa

Heute sind die Holi-Feste in der ganzen Welt bekannt. Innerhalb von kurzer Zeit haben sie auch Deutschland erobert. Mehr als 250.000 Besucher kommen seit 2012 jährlich in vielen Städten zusammen, um sich gegenseitig mit dem gefärbten Pulver zu bewerfen.

Es gibt mittlerweile unterschiedliche Veranstalter, die solche Holi-Festivals unter ähnlichen Namen in Deutschland organisieren. Die Veranstaltungsregeln sind zwar ähnlich, aber man sollte sich immer vorher im Internet informieren. Man braucht ohnehin bei den meisten Veranstaltungen ein Ticket, das man am besten im Vorfeld kaufen sollte.

Viel Freude mit bei dem Fest der Farben!

Bilder: ©NH7 – Fotolia.com; ©nickolya – Fotolia.com

 


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.